reglement & Termine

suisse kart Meisterschaft


rennkalender 2019


1. Anmeldung

 

Die Anmeldung zu den Oskart SM läufen erfolg Online unter Myrcm.ch

Die Anmeldung wird spätestens 1 Woche vor dem Event aufgeschaltet.

Eine Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der Startgebühr. Egal ob gefahren oder nicht.

Abmeldung wegen Krankheit min. 24 Std. vorher per Tel. / Mail an den Veranstalter.

Startgeld 40 Fr. / 40  €uro je SM

Die Startnummer bleibt für die ganze Saison am Kart. Nummer bis März 2019 frei wählbar.

Anzahl der Karts zum Start ist offen.

Bei über 10 Karts und mehr kann in mehreren Gruppen geteilt werden.

 

 


2. Rangliste

 

1 Platz  10 Punkte

2 Platz   8 Punkte

3 Platz   6 Punkte

4 Platz   4 Punkte

5 Platz   2 Punkte

6 Platz - restliche Teilnehmer  1 Punkte

Keine Teilnahme 0 Punkte


3. Rennen

 

Es sind für 2019 6 offizielle SM Läufe und 2 Fun Events geplant. Termine folgen.

Für die SM gibt es Streichrennen, es zählen 4 Rennen für die Meisterschaft. 

 

2 SM Lostallo 

2 SM Sitterdorf 

1 SM Innsbruck 

1 SM Fiorano 

 

 

1 Large Scale Fun Event VI Ernst Utz in Fiorano ( IT )

1 20 Jahre MRTM Lostallo

 

 

 


4. Qualifikation

 

3-5 Qualifying je SM Lauf

Dauer : 10 Minuten fliegender Start

Resultat: gefahrene Runden und Endzeit

Bewertet mit Punkte

 

Beispiel:             1 Platz   20 gefahrene Runden in 10 Minuten

                           2 Platz   20 gefahrene Runden in 10,05 Minuten

                            usw.

 

Punkte:  

1 Platz 0 Punkte

2 Platz 1 Punkt

3 Platz 2 Punkte

4 Platz 3 Punkte

5 Platz 4 Punkte

usw. 

Bei gleichen Punkten zählt der bessere Lauf, Runden und Zeit vom Qualifying.

 

Endrangliste vom Qualifying ist die Summe der Punkte von allen Qualifyingläufen.

Resultat gibt dann den Startplatz zum Finallauf.

Wenn möglich werden 3 Finalläufe gefahren, 2 à 10 Minuten, 1 à 20 Minuten

Wenn nur ein Finallauf dann werden 30 Minuten gefahren.

Wenn mehrere Finalläufe zählt das Qualifying nur für den Startplatz zum 1. Finallauf.

Das Endergebnis vom 1. Finallauf zählt dann für den Startplatz zum 2. Finallauf.

Das Endergebnis vom 2. Finallauf zählt dann für den Startplatz zum 3. Finallauf.

 

Bewertung der Finalläufe auch mit Punkten wie das Qualifying.

Bei Punktegleichheit zählt das bessere Resultat vom Finanllauf, Runden und Zeit


5. Motor

 

Es sind nur die originalen OSKART 33 Motoren zugelassen.

Jegliche Veränderung am Zylinder, Kolben, Kupplung, Kurbelwelle, Pleuel und Gehäuse führt zur Disqualifikation.

Wir behalten uns bei Verdacht eine Kontrolle des Motors vor.

Ggf. wird der Motor und die Komponenten blombiert. 

 

Zugelassen:

Änderung des Vergaser und dessen Adapter. Es dürfen nur die Walbro und Solo Vergaser verwendet werden.

Luftfilter sind alle Filter zugelassen.

 

 


6. Abgassystem

 

Jegliche Änderung am Originalen Abgassystem sind verboten.

Es sind keine Eigenbauten von Krümmer und / oder Schalldämpfer / Resonanzrohr zugelassen.

Es dürfen nur für das Oskart hergestellte Abgassysteme verwendet werden.

 

Zugelassen:

Resonanzrohr und Krümmer der Firma Mielke Modelltechnik für das Oskart.

Resonanzrohr und Krümmer der Firma DitoDito Racing für das Oskart.


7. Fahrwerk

 

Fahrwerksänderungen sind im Bereich von originalen Teilen und Funktionen erlaubt.

 

Neue Teile / Verbesserungen müssen der TK ( Technische Kommission) zur Prüfung

vorgelegt und genehmigt werden.

Nach der Homologation der Teile werden diese Teile auf der Homepage von Oskart.ch mit Bildern

und einer Bauanleitung veröffentlicht.

Es darf sich jeder diese Teile nachbauen.

Es dürfen keine Nachteile gegenüber den anderen Teilnehmern entstehen.

 

 


8. Reifen

 

Es sind die originalen Oskart Reifen und die MiTo-Tyres zum Rennen erlaubt.


9. Kart

 

Das Kart darf in seiner Art und Funktion nicht geändert werden.

Änderungen und Verbesserungen der Funktionen vom Kart müssen über die TK besprochen und genehmigt werden. Diese Teile dürfen

die Art und Funktion im wesentlichen nicht ändern. Die Teile werden nach Genehmigung auf der Homepage von Oskart.ch veröffentlicht.

Jeder darf diese Teile nachbauen. Die Chancengleichheit muss gegeben sein auch ohne dieser Teile und kosten. 

Die Funktion der Puppe muss gegeben sein.

Das Lenkrad darf ohne Funktion sein. 

Mindestgewicht: 15 KG mit Akku, Reifen und Puppe. Tank leer.

 

Startnummer vorne und hinten an original Nummernplatte.

Die Startnummer bleibt für die ganze Saison am Kart.

Startnummer ist nach Verfügbarkeit frei wählbar. 

 


Wir wissen das wir es nicht allen recht machen können. Ein Reglement sollte aber einige wichtige Details beschränken, damit wir alle weiterhin am Kart spass haben und nicht nur Geld ins Kart stecken müssen um immer neue Tuningteile zu kaufen um vorne mitzufahren.

Dies ist nicht das Ziel von Oskart.

Wir möchten aber auch den Modellbauern unter Euch die Möglichkeiten geben Eure Ideen umzusetzen. 

Die Technische Kommission wird gerne Eure Teile begutachten und besprechen.

Weitere Inputs sind gerne willkommen. 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.